Jahresbericht 2021

Turbulent und Schwierig ... Das Jahr 2021 in der Fahrbücherei

Die Fahrbücherei hat 2021 auch wieder unter Pandemiebedingungen zuverlässig gearbeitet. Leider hatten wir seit Mai krankheits- und fahrzeugbedingt 5 Ausfalltage. Im November 2020 sind wir in den zweiten Lockdown gegangen, was zur Folge hatte, dass wir einen Lieferservice für die Nutzer*Innen im Kreisgebiet angeboten haben. Für diesen Lieferservice gab es einen angepassten Fahrplan. Wir haben Leser*Innen ohne hinterlegte E-Mail angerufen und den Lieferdienst angeboten, alle anderen Bürger*Innen wurden über Neuerungen und Angebote per E-Mail informiert. Das Angebot wurde gut angenommen, besonders beliebt waren unsere Überraschungstüten. Pro Tag wurden 15 – 40 Tüten gepackt und in die Gemeinden gebracht.

Seit Mitte April fahren wir wieder normal nach Fahrplan. Die Ausleihzahlen steigen seitdem langsam, aber stetig wieder an und wir werden definitiv ein Plus im Vergleich zu 2020 haben. Die Situation ist ähnlich wie nach dem Unfall 2015, wo die Leser*Innen nach und nach langsam wieder an uns herangetreten sind. Aktuell haben wir sehr viele Neuanmeldungen, sowohl von Kindern wie auch von Erwachsenen. Es wird noch ein ganzes Stück Arbeit auf uns zukommen, der Trend ist aber äußerst positiv.

Trotz Corona konnten wir an Veranstaltungen teilnehmen und neue Projekte etablieren. Anfang des Jahres sind wir mit der mobilen Saatgutbibliothek gestartet, die uns unglaublich viel Feedback und Aufmerksamkeit gebracht hat. Die Nutzer*Innen können Saatgut bei uns ausleihen, dass Saatgut wird angebaut und am Ende des Jahres soll aus den entstandenen Pflanzen neues Saatgut gewonnen werden, dass bei uns in der Fahrbücherei wieder abgegeben wird, damit es im nächsten Jahr wieder ausgeliehen werden kann.

Im März fand die „Lange Nacht der Bibliotheken“ in digitaler Form statt. Wir haben mit einem digitalen Escape-Room daran teilgenommen.

Von der Förderstiftung des Kreises Steinburg haben wir Fördermittel erhalten, um unsere Schulbücherkisten neu aufzubauen. Wir sind sehr dankbar, dass wir über 12.000 € erhalten haben. Mit diesem Geld haben wir Werbematerial erstellen lassen, neue Kisten gekauft und über 600 neue Sachbücher für Kinder der 1. – 4. Klasse angeschafft.

Im April startete das Projekt „Gaming und Lesen“. Diesmal digital über die Software Zoom. Die Kinder haben sich von Anfang April bis Ende August wöchentlich in einer Zoom-Konferenz getroffen, um über Spiele und alles was dazugehört zu diskutieren. Es entstanden ein Stop-Motion-Video und kleine Geschichten sowie eine große Sammlung an Hintergrundwissen. Wir möchten uns noch mal beim Kreis bedanken, dass die Abschlussveranstaltung im September in Präsenz im Kreistagssaal stattfinden durfte. Für die Kinder war es ein fantastischer Abschluss, dass sie sich persönlich treffen durften.

Anfang des Jahres ist auch ein Lesewettbewerb mit den Kindern gestartet. Die Kinder lesen hier Bücher und beantworten Fragen über die Plattform Antolin. Wir hatten 13 aktive Teilnehmer, die im Januar eine kleine Überraschung und eine Urkunde über die Teilnahme erhalten haben.

Eines der größten Projekte 2021 war und ist aktuell noch die Umstellung des Bestandes auf RFID (Radio Frequency Identification). Alle Medien erhalten einen Chip, der mit dem Barcode auf den Medien verknüpft wird. Die Medien können dann gestapelt verbucht werden und müssen nicht mehr einzeln eingescannt werden. Zudem haben wir für die Ausleihe, als erste Fahrbücherei Schleswig-Holsteins, einen Selbstverbucher an Bord. Hier sollen die Nutzer*Innen ihre Medien zukünftig selbst ausleihen. Der Verbucher wird von den Leser*Innen noch ein wenig skeptisch gesehen, soll jedoch langfristig dabei helfen, das Personal bei der Ausleihe zu entlasten und die Durchführung anderer Aufgaben möglich zu machen. Die Rückgabe der Medien erfolgt weiterhin vorne beim Fahrer und auch für einen Plausch sind wir selbstverständlich immer zu haben.

Es wurden auch bereits wieder die ersten Klassenführungen und Bilderbuchkinos durchgeführt. Auch erste Bilderbuchkinos haben im Oktober in der Fahrbücherei stattgefunden. 

Die Schulen und Kindergärten freuen sich darüber, die neuen Bücherkisten von uns zu erhalten. Die Nachfrage ist, wie auch nach Wissensboxen, ungebrochen.

Auch im Bus laufen die ersten Aktionen wieder. So bieten wir wieder die Aktion „Blind-Date mit dem ersten Satz“ an und auch die ersten Themenregale gab es schon (z. B. Horror-Filme zu Halloween, Was mögen andere Leser, Reiseführer-Regional, Wiedervereinigung / Mauerfall, Weihnachten). Wir haben zudem auch Gesellschaftsspiele angeschafft. 

Für unsere Leser*Innen haben wir das Fahrplan-Layout neu entworfen. Alle Fahrpläne befinden sich jetzt, mit Infos zur Fahrbücherei, in einer 20-seitigen DIN-A5 Broschüre. DIN-A4 Fahrpläne zum Aushang in den Infotafeln der Gemeinden werden extra verschickt.

Endlich wurde auch unser Rollstuhllift installiert und kann jetzt von Leser*Innen die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, genutzt werden.

Auch in der Öffentlichkeitsarbeit haben wir uns noch ein bisschen ausgeweitet. Man findet die Fahrbücherei Kreis Steinburg jetzt, neben Facebook, auch bei Instagram.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Möglichkeit hatten, trotz der pandemischen Lage so viele Dienstleistungen, Projekte und Aktionen anzubieten und hoffen auf weitere erfolgreiche Jahre.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Lesezeichen Wen oder was suchen Sie?

Die Onleihe
Die Onleihe
Kontakt
Über uns
Service
Service
Fahrplan
Fahrplan