Die Fahrbücherei auf dem Bücherbustreffen in Aalborg

Bücherbusse gibt es nicht nur in Schleswig-Holstein oder Deutschland. Es gibt sie weltweit. Alle zwei Jahre wird in Dänemark ein großes Bücherbustreffen veranstaltet. Hier kommen vor allem die Bücherbusse aus Dänemark zusammen. Dieses Jahr war auch die F3 dabei.

Das Treffen fand im schönen Aalborg, direkt am Hafen statt. Das Team der F3 ist morgens um 4 Uhr in Itzehoe aufgebrochen um pünktlich zum Beginn um 10.00 Uhr vor Ort zu sein. Begleitet wurden wir von zwei Kollegen aus der Büchereizentrale.

Nach einem kleinen Frühstück um 10 gab es Workshops und Vorträge rund um das Thema Bücherbusse. Leider fanden die Vorträge auf Dänisch statt. Das für uns wichtige, war aber das anschließende „Offene Busse“. Hier wurden alle Busse geöffnet und man konnte von Bus zu Bus gehen und sich mit den anderen Teams austauschen. Wir konnten vom Treffen viele Eindrücke mit nach Hause nehmen. Die Busse in Dänemark setzen vor alle auf moderne und aktuelle Lektüre, sowie viele AV-Medien, also DVDs, Hörbücher und Konsolenspiele. In einem Bus fanden wir eine Playstation 4 und in einigen waren ein Fernseher oder Beamer für interaktive Veranstaltungen vorhanden. Der Bus des Kreises Steinburg wurde von vielen dänischen Kollegen gelobt. Auch die Vielfalt und Anzahl der Auswahl an Medien begeisterte die Dänen. Am überraschendsten war wohl unser WC an Bord, denn das gibt es in Dänemark nicht.

Am Abend gab es dann, nach einem leckeren Essen, ein gemütliches Beisammensein in der Stadtbibliothek Aalborg.

Am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr traten wir die Rückreise an.

Unser Maskottchen – Herr von Steinburg juinor – saß vorne im Wagen und hat die Strecke im Auge behalten und viele Fotos gemacht.

 

Comments powered by CComment